Du bist angekommen.

Erhalte schnell die richtige Beratung und das beste Produkt für dich.

CBD-Öl wird verwendet, um eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen zu behandeln. Es wird angenommen, dass es eine entzündungshemmende, schmerzlindernde und angstlösende Wirkung hat. Die Anwendung und Dosierung von CBD-Öl kann je nach Bedarf variieren. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie CBD-Öl einnehmen, um sicherzustellen, dass es sicher und wirksam ist.

CBD dampfen. Schnell und einfach!

Mit 300 Zügen und 12 % CBD pro Chillbar.

delivery

Kostenloser Versand

Alle CBD Öle kannst du ab 40,- kostenfrei bestellen.

Geprüfte Qualität

Bio-Hanf aus sicherem, zertifiziertem EU-Saatgut

Sehr Beliebt

Über 7.000 zufriedene Kunden im letzten Jahr

Flexible Zahlarten

Kaufe bei uns auf Rechnung, per Klarna oder "Sofort"

Aromablüten.

Das richtige Aroma, die richtige Stärke, die richtige Blüte.

JETZT WIEDER VORRÄTIG!

Aroma Pur.

CBD Aromablüten für jeden Tag.

Sweet Pack.

Süß, stark und episch.

Dein Pack.

So, wie du es magst.

Dark Pack.

Kräftig und Haze pur.

Omas Hanf: Schoko Kekse

Schoko-Kekse mit Hanf, Dinkel und Maca : So schmeckt die neue Naturkraft-Kreation

ab 1,40 €

BESSER DURCH TAG UND NACHT

Wir von Naturkraft bieten seit 2019 nicht nur beliebte Premium CBD Öle, sondern auch eine ausgezeichnete persönliche Beratung an. In unserem CBD-Shop kannst du alle Cannabis Öle schnell und versandkostenfrei bestellen.

Aber warum ist CBD so interessant?
Cannabidiol gilt als eines der ältesten natürlichen Wirkstoffe der Menschheit. Wir wissen seine natürliche Kraft sehr zu schätzen und nutzen CBD und Hanfprodukte bei Schmerzen, zur Entspannung und sogar bei Depressionen.
Schau dich doch mal in unserem Shop um und finde das passende Produkt für deinen perfekten Alltag. Nutze CBD für dein Wohlbefinden. Dein Körper wird es dir danken.

Im Shop findest du mehr

Wissenswertes zu CBD

Mehr dazu im unserem Blog

Mini Ratgeber

Fragen, die du zu CBD hast.

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, eine natürliche Substanz, die in Produkten wie Ölen und Lebensmitteln verwendet wird, um ein Gefühl der Entspannung und Ruhe zu erreichen.

Der Unterschied zwischen CBD und THC ist, dass CBD nicht psychoaktiv ist, im Gegensatz zu THC, dem Hauptwirkstoff in Marihuana.

Nein, CBD ist nicht psychoaktiv, deshalb wird man nicht high davon.

Hanf und Marihuana sind beide Arten der Pflanze Cannabis sativa. Der Unterschied besteht darin, dass Hanf einen viel höheren Anteil an CBD und im Vergleich zu Marihuana einen sehr niedrigen THC-Gehalt hat (in der EU weniger als 0,2%).

Wenn man von Hanföl spricht, meint man das Öl, das aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen wird. In Hanföl sind keine oder kaum nennenswert Cannabinoide – CBD oder THC – enthalten. Diese Zutat ist vollgepackt mit gesunden Fetten und wird oft in Schönheitsprodukten wegen seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften, als auch in Lebensmittel verwendet.

CBD ist eine von mehr als 100 Verbindungen, die im Natur-Produkt Cannabis gefunden wurden, die sogenannten Cannabinoide. Zahlreiche andere Pflanzen enthalten Cannabinoide, doch die meisten Menschen bringen diese Substanzen vor allem mit Cannabis in Verbindung.

Im Gegensatz zu anderen Cannabinoiden – wie Tetrahydrocannabinol (THC) – erzeugt CBD kein euphorisches „High“. Das liegt daran, dass CBD nicht auf die gleichen Rezeptoren wie THC wirkt.
Der menschliche Körper verfügt über ein Endocannabinoid-System (ECS), das Signale von Cannabinoiden empfängt und umsetzt. Es produziert einige Cannabinoide selbst, die Endocannabinoide genannt werden. Das ECS hilft bei der Regulierung von Funktionen wie Schlaf, Immunsystem und Schmerz.

Wenn THC in den Körper gelangt, erzeugt es ein „High“-Gefühl, indem es die Endocannabinoid-Rezeptoren des Gehirns beeinflusst. Dadurch wird das Belohnungssystem des Gehirns aktiviert, das Genussmittel wie Dopamin produziert.

Hanföl wird oft in Schönheitsprodukten wegen seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften und in Lebensmitteln verwendet. Es ist vollgepackt mit gesunden Fetten.

In der EU ist der Anbau von Hanf unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt, wie zum Beispiel einen THC-Gehalt von weniger als 0,2%. Es ist jedoch wichtig, sich über die geltenden Gesetze in dem jeweiligen Land zu informieren.

Dir gefällt unsere Seite? Dann teile sie hier: